FritzBox VPN mit Windows 10

Leider funktioniert der Fritz Fernzugang nicht unter Windows 10. Im Netz findet sich dazu eine Lösung, die ich hier in komprimierter Form vorstellen möchte.

  1. Erstelle einen VPN-Benutzer mit dem FRITZ!Box-Fernzugang Software. Vermutlich kann dieser Schritt auch direkt über die Fritzbox gemacht werden, was ich aber nicht getestet habe. Als Ziel benötigt man die CFG-Datei, die die VPN-Einstellungen des neuen Users beinhaltet:
    FRITZ!Box-Fernzugang einrichten 2015-11-03 09.49.07

    Angelegter VPN-Benutzer „mitarbeiter-1“ der nun exportiert werden kann

    FRITZ!Box-Fernzugang einrichten 2015-11-03 09.47.38

    Exportfunktion des Programms FRITZ!Box-Fernzugang für den gerade neu angelegten Benutzer

  2. Laden & Installieren Sie den Shrew Soft VPN Client von https://www.shrew.net/download/vpn . Dort wählen Sie die letzte stabile Veröffentlichung (stable release). Aktuell ist das die Version 2.2.2 von 2013, welche auch unter Windows 10 (getestet mit x64) problemlos funktioniert.
    Shrew Soft Inc _ DOWNLOAD _ VPN Client For Windows - Mozilla Firefox 2016-02-25 15.42.26Bei der Installation reicht es, die Standardvariante zu wählen:
    Shrew Soft VPN Client Setup 2015-11-03 10.12.45
  3. Die VPN-Konfigurationsdatei muss nun in ein für den Shrew Soft VPN Client lesbares Format überführt werden. Am einfachsten geht das mit einem kleinen Konvertierprogramm für Windows, welches ich hier gefunden habe:
    https://fritztoshrew.codeplex.com/releases/view/28526 oder alternativ direkt hier runtergeladen werden kann. Die Bedienung ist sehr einfach:
    FritzToShrew 1.0 2015-11-03 10.07.18Als Ergebnis erhält man eine Datei mit der Endung VPN.
  4. Diese VPN-Datei kann dann in den VPN Access Manager über File -> Import importiert werden.VPN Access Manager 2015-11-03 10.18.02
  5. Nun muss nur noch die VPN-Verbindung über den Connect Button hergestellt werden. Fertig!