Harald Popke DV-Systeme > gpo > Java 7 (JRE) per Gruppenrichtlinie verteilen

Java 7 (JRE) per Gruppenrichtlinie verteilen

Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich auf die veraltete Java 7 Runtime. Für die Java 8 Runtime gibt es einen neuen Eintrag:
Java 8 (JRE) per Gruppenrichtlinie verteilen
Außer der Transformdatei hat sich beim Verfahren nichts verändert.

Ziel dieser Kurzanleitung ist es, die jeweils aktuelle JRE per Gruppenrichtlinie in einem Windows Netzwerk zu verteilen.

1. Java runterladen

Gehe auf http://www.java.com/de/download/manual.jsp#win und lade von dort die „Windows Offline“ Version herunter.

2. Java entpacken

Starte den Installer und lasse das Java-Setup – Willkommen Fenster offen stehen.
Gehe nun in den Ordner %UserProfile%\AppData\LocalLow\Sun\Java . Dort findest du in einem Unterverzeichnis das JAVA MSI-Paket.

3. JAVA MSI-Paket  zur Verteilung vorbereiten

Den Inhalt des in Punkt 2 gefundenen Ordners, muss zur Verteilung, auf eine für alle Rechner lesbaren, Netzwerkfreigabe kopiert werden. Zusätzlich empfehle ich folgende Transformdatei dort ebenfalls zu speichern.

MitBrowserOhneUpdates

Sie sorgt dafür, dass das Autoupdate abgeschaltet und Java in allen Browsern registriert wird. Erstellt wurde Sie mittels des kostenlosen Programms Orca von Microsoft.

Von der Transform geänderte Einträge sind in grün markiert

Da sich in der Vergangenheit der Aufbau des MSI-Pakets von Java nicht verändert hat, wird diese Transform sehr warscheinlich auch für künftige Java-Versionen anwendbar sein.

4. Java Paket verteilen

Jetzt kann das Paket über den Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor verteilt werden. Dort bitte nicht vergessen, die Transform-Datei aus Punkt 3 auf der Karteikarte Änderungen mit anzugeben. Die mitgelieferte Transform jre1031.mst beinhaltet im Übrigen nur Übersetzungen und muss nicht mit angegeben werden.

Fertig 🙂

Falls ich etwas vergessen haben sollte, schreibt es bitte in die Kommentare.

10 Gedanken zu „Java 7 (JRE) per Gruppenrichtlinie verteilen“

    1. Hallo,
      mit WSUS hat diese Art von Softwareverteilung nichts zu tun. Über den WSUS-Server verteilst du (nur) Updates für Microsoft-Produkte.
      Du brauchst ein bestehendes Active Directory und musst dort eine Gruppenrichtlinie für die Softwareverteilung erstellen. Die von mir angebotene MST-Datei funktioniert im übrigen nach wie vor mit der aktuellen Java-Version.

    1. Hallo,
      mittels des im Text erwähnten Tools: Orca MSI Editor.
      Die Installation läuft mit meiner angegebenen MST-Datei als stille Installation per GPO durch. Zuletzt getestet habe ich es mit Java 7 Update 45

  1. Vielen Dank für die Antwort,
    Gibt es eine Aufschlüsslung wo man welchen Parameter findet? oder muss
    man sich da durchsuchen? Suche den Parameter für die Silent Installation.

    1. EULA = 1 würde bewirken, dass die End-user license agreement (EULA) beim ersten Start einer Java-Anwendung angezeigt wird.
      RebootYesNo hat bei der Verteilung per GPO bei mir keine sichtbaren Auswirkungen. Selbst wenn er neu starten würde, wäre es egal, weil die Installation vor einer Benutzeranmeldung erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.